Einen Augenblick

nächstes Projekt
vorheriges Projekt
Zurück zur Übersicht
Information

Ländliche Bilderfreude –

Appenzeller Möbelmalerei

Buchgestaltung

Die Appenzeller gelten als schweigsam. Umso beredter erzählen ihre Möbel von der Kultur und Geschichte des Landstrichs zwischen Bodensee, St.­Gallen und Säntis. Formen- und Bilderreichtum der Appenzeller Möbelmalerei aus der Zeit von 1700 bis 1860 werden nun erstmals in einer ­Gesamtschau präsentiert. Einem Bilderbuch gleich gibt die Malerei Aufschluss über den Wandel der ländlichen Gesellschaft. Unterschiedliche ­Kapitel geben ­umfassenden Einblick ins Thema: Eine Einführung beleuchtet die Sozial- und ­Kulturgeschichte, ein Abschnitt widmet sich den Motiven der ­Möbelmalerei. Weiters zur Sprache kommen die verwendeten Mate­rialen und Bauweisen sowie ein Katalog der Möbelmaler mit Biografien und Werken.
        Das von uns gestaltete Buch ist unter der Feder von Marcel Zünd, ­Thomas Fuchs, Achilles Weishaupt und Jost Kirchgraber entstanden. Als Schriften kamen die URW Grotesk sowie die Plantin zum Einsatz.

Impressum

© 2019 TGG Hafen Senn Stieger

Ländliche Bilderfreude –
Appenzeller Möbelmalerei - Buchgestaltung

Die Appenzeller gelten als schweigsam. Umso beredter erzählen ihre Möbel von der Kultur und Geschichte des Landstrichs zwischen Bodensee, St.­Gallen und Säntis. Formen- und Bilderreichtum der Appenzeller Möbelmalerei aus der Zeit von 1700 bis 1860 werden nun erstmals in einer ­Gesamtschau präsentiert. Einem Bilderbuch gleich gibt die Malerei Aufschluss über den Wandel der ländlichen Gesellschaft. Unterschiedliche ­Kapitel geben ­umfassenden Einblick ins Thema: Eine Einführung beleuchtet die Sozial- und ­Kulturgeschichte, ein Abschnitt widmet sich den Motiven der ­Möbelmalerei. Weiters zur Sprache kommen die verwendeten Mate­rialen und Bauweisen sowie ein Katalog der Möbelmaler mit Biografien und Werken.
        Das von uns gestaltete Buch ist unter der Feder von Marcel Zünd, ­Thomas Fuchs, Achilles Weishaupt und Jost Kirchgraber entstanden. Als Schriften kamen die URW Grotesk sowie die Plantin zum Einsatz.
Zurück zur Übersicht