Einen Augenblick

nächstes Projekt
Zurück zur Übersicht
Information

Museum Schloss Kyburg

Winterthur

Signaletik und Ausstellungsgestaltung

Hoch über der Töss, umgeben von Wald und Wiesland, steht das Schloss ­Kyburg. Die bedeutendste Feudalburg der Nordostschweiz ist heute ein ­lebendiges Museum.
        Über 800 Jahre Geschichte haben das Schloss geprägt und ihre Schichten auf den Mauern hinterlassen. In der 2017 neu eingerichteten Ausstellung im Grafenhaus wird die Baugeschichte des Denkmals von nationaler Bedeutung genau beleuchtet. Im Burggebäude wurden Mauern, Wände und Böden freigelegt, die von seiner wechselhaften Geschichte zeugen.
        2019 wurde im Ritterhaus der zweite Teil der neuen Dauerausstellung eröffnet. Er widmet sich den Herrschern und Herrscherinnen, die von der Kyburg aus ihre Macht ausübten. Adlige, Patrizier und Privatiers nutzten die Kyburg als Grafenburg und Landvogtschloss. Die Kyburg ist das erste Burgmuseum der Schweiz.
        Mit zahlreichen Modellen, archäologischen Fenstern und Vertiefungsebenen wird die Burggeschichte lebendig vermittelt. Piktogramme und ­Illustrationen ermöglichen den Besuchern eine sprachübergreifende Orientierung und Einblicke in die Vergangenheit. Ausstellung und Signaletik ­wurden zurückhaltend und in hoher handwerklicher Qualität umgesetzt.

In Zusammenarbeit mit 2ND WEST, Rapperswil

Impressum

© 2019 TGG Hafen Senn Stieger

Museum Schloss Kyburg
Winterthur - Signaletik und Ausstellungsgestaltung

Hoch über der Töss, umgeben von Wald und Wiesland, steht das Schloss ­Kyburg. Die bedeutendste Feudalburg der Nordostschweiz ist heute ein ­lebendiges Museum.
        Über 800 Jahre Geschichte haben das Schloss geprägt und ihre Schichten auf den Mauern hinterlassen. In der 2017 neu eingerichteten Ausstellung im Grafenhaus wird die Baugeschichte des Denkmals von nationaler Bedeutung genau beleuchtet. Im Burggebäude wurden Mauern, Wände und Böden freigelegt, die von seiner wechselhaften Geschichte zeugen.
        2019 wurde im Ritterhaus der zweite Teil der neuen Dauerausstellung eröffnet. Er widmet sich den Herrschern und Herrscherinnen, die von der Kyburg aus ihre Macht ausübten. Adlige, Patrizier und Privatiers nutzten die Kyburg als Grafenburg und Landvogtschloss. Die Kyburg ist das erste Burgmuseum der Schweiz.
        Mit zahlreichen Modellen, archäologischen Fenstern und Vertiefungsebenen wird die Burggeschichte lebendig vermittelt. Piktogramme und ­Illustrationen ermöglichen den Besuchern eine sprachübergreifende Orientierung und Einblicke in die Vergangenheit. Ausstellung und Signaletik ­wurden zurückhaltend und in hoher handwerklicher Qualität umgesetzt.

In Zusammenarbeit mit 2ND WEST, Rapperswil
Zurück zur Übersicht